Grund- und Förderschulen
1. und 2. Klasse 

Wirsing, Waffeln, Wochenmarkt

 
Gemeinsam begeben wir uns auf eine Zeitreise in das alte Kaufbeuren, als die Essenszubereitung und die Küche zu Hause noch ganz anders aussahen. Wie wurde in der Vergangenheit gekocht und gebacken? Gab es andere Lebensmittel als heute? Wohin gingen die Menschen eigentlich zum Einkaufen, wenn es noch keinen Supermarkt gab? Wie und woher kamen die Waren nach Kaufbeuren? Und was hat der Augsburger Bote damit zu tun?

Im Rundgang durch das Museum gehen wir diesen Fragen anhand verschiedener Exponate nach und lernen so die historische Küche und ihre Besonderheiten kennen. Im Anschluss gestalten bzw. bedrucken die Schülerinnen und Schüler außerdem eine eigene Einkaufstasche (Aktionsteil).

Hinweis: Das Führungsprogramm kann außerdem ebenfalls von Förderschulen gebucht werden, auf Anfrage nehmen wir gerne Anpassungen vor. Bitte sprechen Sie uns an.

Dauer: 120 Minuten

LehrplanPLUS-Bezug:
Heimat- und Sachunterricht
-   Lernbereich 2 – Körper und Gesundheit (2.1 Körper und gesunde Ernährung)
-   Lernbereich 4 – Zeit und Wandel (4.1 Zeitbewusstsein und Orientierung in der
    Zeit)
-   Lernbereich 5 – Raum und Mobilität (partiell, historisch)
Werken und Gestalten
Kunst

Kompetenzen und Inhalte:
Zeitstrahl; Zeitspannen und Veränderungen; zeitliche Einteilung der Lebenswelt; Nahrungsmittel; Ernährung; historisches Transportmittel; Technik „Drucken“ mit Stempeln; Stadtmuseum; Epoche; Jahrhundert; Lebensbedingungen in der mittelalterlichen Stadt; mittelalterliche Spuren im heutigen Stadtbild

Kosten: pro Schüler/in 2,- Euro zzgl. 1,- Euro Materialgebühr,
aber mind. 30,- Euro pro Klasse (bei kleineren Gruppen).

Begleitpersonen: Eine Lehrkraft pro Gruppe frei. Bei einer Klassengröße von mehr als 15 Kindern ist eine zweite Betreuungsperson von Seiten der Schule erforderlich, da die Gruppe geteilt wird!

Informieren Sie sich hier über die aktuellen Corona-Regelungen im Museum.


Panoramabild: © Melanie Gotschke / Stadtmuseum Kaufbeuren

altes Foto: Hauswirtschaftskurs an der Kochmaschine. 17 Frauen stehen um einen alten Herd versammelt und schauen in die Kamera.