Von Bücherschätzen und gelehrten Mönchen

Die Bibliothek Kloster Irsee

in der Staats- und Stadtbibliothek Augsburg

09.11.2018-10.02.2019

 

Das Stadtmuseum Kaufbeuren präsentiert zum ersten Mal überhaupt eine Auswahl von kostbaren Handschriften und Drucken aus der Bibliothek des ehemaligen Benediktinerreichsstifts Irsee, ergänzt durch eine Äbtegalerie, liturgische Gewänder und Geräte und andere Objekte aus dem Kloster. Die Bibliothek, die fast zwei Jahrhunderte lang aus dem Bewusstsein der Öffentlichkeit völlig verschwunden war, kann dank eines vorbereitenden Forschungsprojekts jetzt in Kaufbeuren – ganz in der Nähe ihres ursprünglichen Standorts – wieder sichtbar und erlebbar gemacht werden. Ein reich bebilderter Begleitband, der im Quaternio Verlag Luzern erscheint, hält die Ergebnisse über die Dauer der Ausstellung hinaus fest. Alle gezeigten Handschriften und Drucke und noch einige mehr werden von Fachleuten ausführlich beschrieben; in einführenden Beiträgen wird die Bibliothek Kloster Irsee umfassend gewürdigt.

Die Sonderausstellung ist ein Kooperationsprojekt zwischen dem Schwäbischen Bildungszentrum Kloster Irsee, der Staats- und Stadtbibliothek Augsburg und dem Stadtmuseum Kaufbeuren.

Diese Seite teilen

Museumswebsite gefördert durch:

Landesstelle für die nichtstaatlichen Mussen in Bayern
Bayerische Sparkassenstiftung
Einwilligung zur Nutzung. Diese Website verwendet Matomo Web-Statistik und Videos von YouTube.
Ihre Einwilligung in deren Nutzung ist freiwillig und kann jederzeit widerrufen werden.
Eine einfache Widerrufsmöglichkeit sowie weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Ablehnen Akzeptieren