Willkommen im Stadtmuseum Kaufbeuren!

Mitten in der historischen Altstadt Kaufbeurens im Kaisergäßchen finden Sie das Stadtmuseum.
Informieren Sie sich auf diesen Seiten über aktuelle Veranstaltungen, die Dauerausstellung und die jeweils laufende Sonderausstellung, sowie alles Wissenswerte zu unserem Haus.


Das Stadtmuseum hat wieder geöffnet! 

Die aktuell geltenden Abstands- und Hygieneregeln rund um ihren Besuch finden Sie unter dem Menüpunkt Besucherinfo. Wir freuen uns über Ihren Besuch!

Gruppenbild vor Kruzifix

Frisch restauriert: Ein Christkönig für das Stadtmuseum

Am Donnerstag, den 16. September 2021, um 11 Uhr lud das Stadtmuseum Kaufbeuren zu einem Pressetermin ein, bei dem ein Neuzugang für die Dauerausstellung „Kreuze und Heilige“ vorgestellt wurde: 2020 war dem Stadtmuseum eine romanische Christusfigur von Alfons Tröber aus Stöttwang geschenkt worden. Die Figur wurde jüngst umfassend restauriert. Die Kosten in Höhe von rund 12.000 € übernahm die Ernst von Siemens Kunststiftung. Der Christus wurde im Beisein von Dr. Martin Hoernes (Generalsekretär der Ernst von Siemens Kunststiftung), Oliver Schill (zweiter Bürgermeister), Caroline Moser (Wirtschafts- und Kulturreferentin), Petra Weber (Museumsleiterin), Heide Tröger (Restauratorin), Wolfgang Sauter (ehrenamtlicher Museumskustos) und dem Schenker Alfons Tröber der Presse vorgestellt. Die vollständige Presseinformation finden Sie hier.

Workshop Stolperstein Teilnehmerinnen zugeschnitten.png

Workshop zur Entwicklung einer App für die Stolpersteine

Vom 06. bis 09. September 2021 hatte eine Gruppe Jugendlicher durch die Teilnahme an einem Workshop die Gelegenheit, sich bei der Gestaltung der App zu den Kaufbeurer Stolpersteinen einzubringen. Diese sollen in einem Rundgang miteinander verbunden werden. Die Teilnehmerinnen lernten die Geschichte der Opfer kennen, setzten sich mit dem Alltag zur Zeit des Nationalsozialismus auseinander und konnten mit Elisabeth Sturm, einer Zeitzeugin, ins Gespräch kommen. Letztendlich wurde dann ein Drehbuch für die Tonaufnahmen rund um die fiktive Erzählfigur Lisl entworfen. Bei ihr handelt es sich um eine Jugendliche, die die Nutzer der App mit auf eine Zeitreise ins Jahr 1943 nimmt, um ihnen Einblicke in ihr Leben zu geben. Im nächsten Schritt werden die Texte nun von den Teilnehmerinnen in einem Tonstudio aufgenommen.

Restauratorin Heide Tröger baut die Figur des Hl. Sebastian aus der Dauerausstellung ab und bereitet ihn für den Transport vor.

Heiliger Sebastian auf Reisen

Mitte August ging eine wertvolle Sebastians-Figur des Stadtmuseums Kaufbeuren von Jörg Lederer (um 1470/ um 1555) auf Reisen. Die Skulptur ist eine temporäre Leihgabe für die Sonderausstellung „Stiften gehen! Wie man aus einer Not eine Tugend macht“ im Maximilianmuseum Augsburg zum 500-jährigen Stiftungsjubiläum der Fuggerei. Die kostbare Figur konnte 2020 mit Unterstützung des Freundeskreises des Kaufbeurer Stadtmuseums e.V. und der Ernst von Siemens Kunststiftung angekauft werden. Die vollständige Presseinformation finden Sie hier.


Blick in die Ausstellung der "Allgäuer Museen für Familien" im Infopoint Blick in die Ausstellung im Infopoint (Foto: E. Schormaier)

„Allgäuer Museen für Familien“ zu Gast in München 

Im August bis Mitte September präsentiert sich das Netzwerk „Allgäuer Museen für Familien“ im Infopoint "Museen und Schlösser in Bayern" im Alten Hof mit einer Ausstellung. Die insgesamt 15 Museen des Netzwerks stellen sich anhand von ausgewählten Einzelobjekten vor. Im Infopoint im Alten Hof können sich Besucher über die bayerische Museumslandschaft informieren.

Lesen Sie mehr auf der Seite "Allgäuer Museen für Familien"


Plakat für die Ausstellung der "Supertecture"

Supertecture zu Gast im Stadtmuseum

Von 25.09.2021 bis 24.10.2021 zeigt das Architektenkollektiv "Supertecture" eine Werkschau von Bauprojekten in Nepal, Tansania, Mosambik und Kaufbeuren.

Finden Sie hier weitere Informationen und Bilder.


Smartphones mit geöffneter luca-App  und Text "Bei uns einchecken"

Luca-App im Stadtmuseum

Ab sofort nutzt auch das Stadtmuseum Kaufbeuren die Luca-App für die Kontaktnachverfolgung.

Und so geht’s:

App herunterladen, Kontaktdaten eingeben und beim nächsten Museumsbesuch den ausgehängten QR-Code einscannen.

Außerdem können Sie im Museum kostenlos einen personalisierbaren Luca-Schlüsselanhänger abholen. Dieses Angebot ist vor allem für Bürger ohne Smartphone gedacht. Für die Registrierung braucht man allerdings sowohl eine Telefonnummer als auch eine E-Mail-Adresse.


Eine Frau und ein Kind zeigen im Museumshof die Yogafigur Adler

Kreativ zuhause

Während der ersten Corona-bedingten Schließung des Museums entstand eine kleine Sammlung an Angeboten, um zuhause kreativ zu werden. Es wird gefaltet, gemalt, gebastelt und gebacken!

Einfach PDFs herunterladen, ausdrucken und loslegen!

Schaut rein bei "Kreativ zuhause".


                                                                                                                                                        nach oben


Verschiedene Logos: Bayern barrierefrei, Fair Family 2017, Nominee 2015 European Museum of the Year Award, Baupreis Kaufbeuren 2015, Bayerischer Museumspreis 2015


Diese Seite teilen