Blinde führen Blinde

...und Sehende


Eine blinde Frau in der Ausstellung Stadtgeschichte ertastet die Form des Schwörstabs

Im Rahmen der Neukonzeption des Stadtmuseums 2013 wurden in der gesamten Dauerausstellung Taststationen für Blinde eingebaut. Diese Taststationen – besondere  historische Objekte, die durch das Erfühlen keinen Schaden nehmen, sowie Repliken von Originalen -  werden momentan im Vermittlungsangebot „Blinde führen Blinde“ eingesetzt. Zum Beispiel können ein alter Grenzstein, ein historischer Mörser, eine Holzsäule aus dem historischen Rathaus oder, wie auf dem rechten Bild zu sehen, die maßstabsgetreue Replik des Schwörstabs ertastet werden.

Angelika Mann, Mitglied des Behindertenbeirats und selbst blind, führt anhand dieser Taststationen durch die Abteilung „Stadtspuren“ und vermittelt die Geschichte der Reichsstadt Kaufbeuren.

Möchten Sie sich auf die Stadtspuren Kaufbeurens begeben?

 

Nächste Führung für Sehbehinderte und Sehende :

Freitag, 28.06.2024 um 14:00 Uhr
Samstag, 29.06.2024 um 14:00 Uhr

Panoramabild und Angelika Mann: © Melanie Gotschke / Stadtmuseum Kaufbeuren