Thementag "70 Jahre Neugablonz. Vom Wegmüssen und Ankommen" am 19.06.2016


Stadtmuseum Kaufbeuren und Isergebirgs-Museum Neugablonz veranstalten am 19.06.2016 gemeinsam einen Thementag zu den beiden Ausstellungen „70 Jahre Neugablonz. Ein fotografischer Streifzug" und die Ausstellung „ Vom Wegmüssen und Ankommen". Besucher sind bei freiem Eintritt zum Besuch der Ausstellungen und zu vielfältige Aktionen rund um die Themen Migration und die Stadtteilgründung von Neugablonz eingeladen.

Die Musenwunder: „Mal eben schnell die Heimat wechseln"

Verbindendes Element zwischen den beiden Museen ist der Auftritt der Gruppe „Musenwunder". Unter dem Motto „Mal eben schnell die Heimat wechseln" geht es auf einen musikalisch-literarischen Rundgang durch die Ausstellungen des Stadtmuseums und des Isergebirgs-Museums.
Schon immer sind Menschen ins Ungewisse aufgebrochen – ob Hugenotten in die Berliner Provinz oder Iren in den Wilden Westen, ob Juden aus Spanien vertrieben wurden oder Deutsche aus Böhmen, ob Türken in Rüsselsheim oder Pakistani in Dubai Arbeit suchten. Und mit ihnen wanderten Sprachen, Lieder und Erinnerungen. An diese Spuren heften sich die "Musenwunder" Aline Joers, Patrick L. Schmitz und Franz Tröger in ihrer ebenso berührenden wie geistreichen Ausstellungsführung. Sie lassen die Bilder lebendig werden, rezitieren Gedichte aus der Fremde, singen Reiselieder und erzählen von Aufbruch, Heimat und einem kleinen Stückchen Glück.
Mit dem eigens eingerichteten „Musen-Shuttle" werden die Teilnehmer der Vorstellung von Kaufbeuren nach Neugablonz gebracht.

Diese Seite teilen

Museumswebsite gefördert durch:

Landesstelle für die nichtstaatlichen Mussen in Bayern
Bayerische Sparkassenstiftung