de  |  en
A   A   A

Kinderträume und Spielereien. Spielzeug aus dem Fundus des Stadtmuseums Kaufbeuren (12.11.2016 - 29.01.2017)

Über die Wintermonate zeigt das Stadtmuseum eine Ausstellung für die ganze Familie: Kinderträume und Spielereien, Spielzeug vom 16. Jahrhundert bis in die 1960er Jahre, zum großen Teil aus den Beständen des Stadtmuseums. Die meisten Exponate werden zum ersten Mal der Öffentlichkeit präsentiert.

Spielen ist ein Urbedürfnis des Menschen, sowohl von Kindern als auch von Erwachsenen. Kinder lernen auf spielerische Weise im Rollenspiel ihre zukünftigen Aufgaben kennen. Mädchen lernten unter Aufsicht mit Puppenstuben und -küchen einen Haushalt zu führen. Im Spiel mit Puppen schlüpften sie in ihre zukünftige Rolle als Mutter oder bildeten ihren Geschmack an Stoffen, Kleidern und Accessoires schöner Modepuppen.
Die Buben spielten mit Baukästen, Ritterburgen, Pferdefuhrwerken und Kriegsspielzeug. Eine Besonderheit im letzten Jahrhundert war das liturgische Spielzeug, mit dem die Jungen die Messe zelebrieren konnten.
Mädchen wie Jungen spielen auch heute noch mit Puzzles, Stofftieren und Holzfiguren, im Freien mit Dreirad, Stelzen, Kegeln oder Murmeln, im Winter mit Schlitten und Schlittschuhen.
Mitte des 19. Jahrhunderts bis ins 20. Jahrhundert hinein übten statische Bilder, die nur hinterleuchtet waren und durch eine Linse betrachtet wurden, eine unglaubliche Faszination aus. Mit einer Laterna magica konnte man Bilder auch an die Wand projizieren. 
In der Ausstellung sind auch historische Brett- und Kartenspiele zu sehen und viele andere Dinge mehr, die Kinder und Erwachsene zum Träumen bringen und die Augen leuchten lassen.
Und wenn Sie in der Sonderausstellung noch nicht genug Spielzeug gesehen haben, können Sie auch in der Dauerausstellung des Stadtmuseums noch so einiges entdecken.

Museumspädagogische Angebote: Komm spiel mit mir!

Familienführungen

jeweils sonntags, 14-16 Uhr:

27.11., 11.12.2016, 08.01. und 22.01.2017

in den Weihnachtsferien am Mittwoch, 28.12.2016, 14-16 Uhr

pro Person (Kind/Erwachsener) 3 € zzgl. Eintritt (großes oder kleines Familienticket)

Kinderworkshop

Liebe Eltern, erledigen Sie in Ruhe ihre Weihnachtseinkäufe während ihre Kinder an einem spannenden Workshop bei uns im Museum teilnehmen!

Samstag, 03.12.2016 von 11-13 Uhr                                                                   Samstag, 17.12.2016 von 14-16 Uhr                                                                   Kosten: 5€ pro Kind

Angebote für Kindergärten und Schulen

Für Kindergärten und Schulen bieten wir ein spannendes und lustiges Programm mit Rundgang durch die Ausstellung sowie Kreativteil an, welches genau auf die Interessen, Bedürfnisse und Fähigkeiten und das Alter der Kinder abgestimmt ist.

Mein Lieblingsspielzeug  (4 – 6 Jahre)

Jedes Kind hat ein Spielzeug, das es ganz besonders gerne mag. Bring es mit ins Museum und lerne die Lieblingsstücke der anderen Kinder kennen und lass uns miteinander spielen. Davor schauen wir uns in der Ausstellung an, womit Kinder früher gespielt haben und dann darfst du ein afrikanisches Klappertier basteln mit dem du Musik machen kannst.

Zum Kugeln (6 – 10 Jahre)

Murmelspiele zählen zu den ältesten Kinderspielen der Welt und werden immer noch überall gespielt. Kennst Du eines davon? Es gibt zahlreiche Varianten, bunt wie die Murmeln z.B. das „Burgenspiel“ oder „Andotzen“. Und nach dem Museumsbesuch kannst Du zu Hause gleich weiterspielen.

Da schau her ! Wir basteln ein Kaleidoskop  (10 – 14 Jahre)

Was ist eigentlich ein Kaleidoskop, wie funktioniert es und was kann man damit machen? Beim Basteln eines eigenen Kaleidoskops wird anschaulich der Aufbau und die Funktion eines der beliebtesten optischen Spielzeuge des 19. Jahrhunderts erklärt.

Alle Angebote für Kindergärten und Schulen

Dauer:   ca. 1,5 Std.

Kosten:  3€ / Kind (Führung, Workshop, Material)

Bei allen Angeboten und Führungen für Gruppen bitten wir Sie um Voranmeldung unter 08341-966 83 90.

Musenweihnacht – ein musikalisch-literarischer Streifzug durch die Spielzeug-Ausstellung

Sonntag, 27.11.2016, 15.00 Uhr

mit Nadja Panjas, Patrick L. Schmitz, Franz Tröger

Auf diese Ausstellung haben die „Musenwunder“ lange gewartet: Spielzeug! – und dazu auch noch in der Weihnachtszeit! Nadine Panjas, Patrick L. Schmitz und Franz Tröger lassen die herrlichen Dinge lebendig werden, singen Kästners Spielzeuglied, erzählen von Weihnukka, spielen Weihnachtsplatten von vor 150 Jahren und viel Spieluhrmusik. Mit Spielzeugrätsel und Zinnkanonenkanon. Eine heiter-tiefgründige Ausstellungsführung zum Fest – nach dieser Stunde voller Musik, Literatur und Erzählung werden Sie die Ausstellung mit anderen Augen sehen.

Kosten: 12 € (Eintritt mit musikalischer Führung)

Aufgrund begrenzter Teilnehmerzahl wird um Voranmeldung gebeten

Aufführung der Kulturwerkstatt im Geschichtenladen: Rumpelstilzchen (ab 5 Jahren)

Samstag, 19.11.2016, 15.00 Uhr

"Ach, wie gut, dass niemand weiß, dass ich ... heiß'!" Eine zauberhaftes Theaterstück der Kulturwerkstatt basierend auf dem bekannten Grimm`schen Märchen, gespielt in einem ungewöhnlichen Kostüm voller Überraschungen.

Die Aufführung findet im Geschichtenladen, gleich neben dem Museum statt. Das Ticket berechtigt bis Ende 2016 zum Besuch der Sonderausstellung.

Kosten:

7 € Erwachsene

7 € Känguru-Ticket (1 Erwachsener mit Kind)

6 € ermäßigt (Kinder, Jugendliche, Schüler)

Ticketvorverkauf im Stadtmuseum Kaufbeuren.

 

Anker-SteinbaukastenEin Anker-Steinbaukasten mit Bauanleitung, 1895/1920

KaufladenEin Kaufladen im kleinen Maßstab, 1896/1905

Begleitprogramm

Sonntagsführungen

jeweils um 11 Uhr:       20.11., 18.12.2016 und 15.01.2017

jeweils um 15 Uhr:     04.12.2016, 01.01. und 29.01.2017

pro Person 3 € zzgl. Eintritt

Gebuchte Führungen

60 Minuten, max. 15 Personen: 30 € zzgl. Eintritt

 

Weihnachtsfeier im Stadtmuseum

Besuchen Sie uns mit ihrem Team im Stadtmuseum und stimmen Sie sich gemeinsam mit einer Führung durch die Spielzeugausstellung auf Weihnachten ein!

Kosten: 30€ Euro zzgl. Eintritt

Weihnachtliches aus dem Museumsshop

Sie sind noch auf der Suche nach einem Weihnachtsgeschenk? Dann schauen sie doch bei uns im Museum vorbei! Wie wäre es mit einem Gutschein für eine Führung, einer Jahreskarte oder einer Kleinigkeit aus unserem Museumsshop?

 

Hampelmann mit Ziehharmonika, Spielzeug 19. Jahrhundert

Ein Spielzeughampelmann mit Ziehharmonika aus Papier aus dem 19. Jahrhundert.

   

    

     

Die „Musenwunder": Nadine Panjas, Patrick L. Schmitz und Franz Tröger

    

    

Martina Quante in der zauberhaften Inszenierung des Stücks Rumpelstilzchen. (Foto: Kulturwerkstatt)