Die Musenwunder: "Glashauspoesie"

Ein musikalisch-literarischer Streifzug unter dem Motto "Glück ohne Glas, wie dumm ist das" (P. Scheerbart)

am Sonntag, 21.01.2018 um 15 Uhr

Umgeben von den Hinterglasbildern der Ausstellung begeben sich die MUSENWUNDER im Stadtmuseum auf gläserne Spuren. Aline Joers, Patrick L. Schmitz und Franz Tröger erzählen in ihrer ebenso berührenden wie geistreichen Ausstellungsführung von Glas und Farben, singen Paul Scheerbarts Glashaussprüche und klären im Gedicht, was das Glas vom Eisen unterscheidet. Auch die hinter Glas abgebildeten Personen werden bedacht - mit Liedern über Katharina von Bora, mit Lutherkanon und Friedrichsanekdote. Nach dieser Stunde voller Musik, Literatur und Erzählung werden Sie die Ausstellung mit anderen Augen sehen!

Kosten: 12 € (Eintritt mit musikalischer Führung), Anmeldung unter 08341 - 966 83 90

 

Diese Seite teilen

Museumswebsite gefördert durch:

Landesstelle für die nichtstaatlichen Mussen in Bayern
Bayerische Sparkassenstiftung